Datenschutz

 

 

Datenschutzerklärung für die Besucher der Internetseite (m/w/d)

 

Guten Tag und danke für Ihr Interesse an unserer Internetseite. Allein aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird – im Rahmen der nachfolgenden Erläuterungen – auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher und diverser Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für alle Geschlechter: m/w/d. Neben diesen und anderen Dingen nehmen wir auch Ihre Rechte auf Privatsphäre, Datenschutz und informationelle Selbstbestimmung sehr ernst. Daher möchten wir Sie über folgendes informieren:

 

Wer sind wir, wer ist bei uns für den Datenschutz verantwortlich und wer Datenschutz-beauftragter?

Wir und Verantwortlicher für den Datenschutz sind die

Fichtl & Neumann Elektro-Montagen GmbH

Geschäftsführer:

Herr Gerd Fichtl und Frau Silvia Jagdt.

Flottenstraße 28-42

13407 Berlin

Tel: +49 30 452 10 97

Fax: +49 30 452 60 15

 

Zusätzlich haben wir uns entschieden, einen Datenschutzbeauftragten zu ernennen. Dabei handelt es sich um Herrn Rechtsanwalt Ulf Castelle, LL.M. (Datenschutzbeauftragter zertifiziert durch TÜV Süd), STANHOPE ONE GbR, den Sie unter dsb@stanhope.de erreichen können.

 

Was geschieht bei der rein informatorischen Nutzung der Internetseite?

(1) Wenn Sie unsere Internetseite rein informatorisch nutzen, also wenn Sie sich als Nutzer weder registrieren noch anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir folgende Daten von Ihnen:

 

-IP-Adresse

-Datum und Uhrzeit der Anfrage

-Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)

-Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)

-Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode

-jeweils übertragene Datenmenge

-Website, von der die Anforderung kommt

- Browser, Betriebssystem und dessen Oberfläche

-Sprache und Version der Browsersoftware.

 

Wir erhalten diese Daten über Cookies und direkt von Ihrem Browser.

(2) Zweck dieser Verarbeitung ist die Bereitstellung unserer Internetseite sowie die statistische Auswertung.

(3) Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO, wonach die Verarbeitung personenbezogener Daten auch ohne Einwilligung des Betroffenen möglich ist, wenn die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt. Die unter Absatz 2 genannten Zwecke sind in unserem wirtschaftlichen Interesse. Soweit wir Cookies einsetzen, verweisen wir, insbesondere mit Blick auf die Speicherungshöchstdauer, auf unsere Ausführungen unter „Wie setzen wir Cookies auf dieser Internetseite ein?“.

(4) Eine gesetzliche Pflicht zur Verarbeitung dieser Daten besteht nicht.

 

Was geschieht bei Nutzung unseres Kontaktfeldes?

(1) Wenn Sie über unser Kontaktfeld mit uns kommunizieren, erheben wir dabei die Daten, die Sie dort eintragen.

(2) Die Gründe der Kontaktaufnahme kennen nur Sie; die Reaktion hierauf beschreibt sogleich den Zweck unserer Verarbeitung.

(3) Soweit es um ein konkretes Schuldverhältnis, sei es im Zusammenhang mit der Anbahnung, Erfüllung und Beendigung geht, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Artikel 6 Absatz 1 lit. b DSGVO, denn dann ist die Kommunikation zur Anbahnung, Erfüllung und Beendigung des Schuldverhältnisses erforderlich. Wir speichern diese personenbezogenen Daten stets bis zum Ende des Vertragsverhältnisses zwischen uns. Endet entweder dieser Vertrag jedoch vor Ablauf von sechs Jahren seit Zugang Ihrer Daten bei uns, speichern wir die Daten mindestens für sechs Jahre, wobei diese Aufbewahrungsfrist mit dem Schluss des Kalenderjahrs beginnt, in dem wir Ihre Daten erhalten haben. Rechtsgrundlage für diese Mindest-Aufbewahrungsfrist ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. c DSGVO i.V.m. § 147 AO. Insoweit besteht also eine gesetzliche Pflicht zur Verarbeitung.

(3) In allen anderen Fällen ist die Rechtsgrundlage Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO, wonach die Verarbeitung personenbezogener Daten auch ohne Einwilligung des Betroffenen möglich ist, wenn die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt. Die Kommunikation außerhalb eines Schuldverhältnisses ist in unserem beiderseitigen Interesse, da wir Ihr Anliegen prüfen müssen. Wir speichern Ihre Daten, bis der aus dem berechtigten Interesse herrührende Zweck erfüllt ist und keine ggf. entstehenden Aufbewahrungspflichten i.S.v. Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. c DSGVO mehr bestehen.

(4) Soweit nicht ausdrücklich auf Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. c DSGVO Bezug genommen wird, besteht keine rechtliche Verpflichtung die Daten zu verarbeiten.

 

Wie setzen wir Cookies auf dieser Internetseite ein?

(1) Weiterhin werden bei Nutzung der Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (in diesem Fall also uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

(2) Wir setzen transiente Cookies ein. Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn der Nutzer den Browser schließt. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen des Besucher-Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann der Besucher-Rechner wiedererkannt werden, wenn der Besucher auf Ihre Website zurückkehrt. Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO, wonach die Verarbeitung personenbezogener Daten auch ohne Einwilligung des Betroffenen möglich ist, wenn die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt. Die unter Absatz 2 genannten Zwecke sind in unserem wirtschaftlichen Interesse. Soweit wir Cookies einsetzen, verweisen wir, insbesondere mit Blick auf die Speicherungshöchstdauer auf die Erklärung zum jeweiligen Cookie.

(3) Rechtsgrundlage für die nach Absatz 3 zur Einholung der Einwilligung erforderliche Verarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. c DSGVO. Nach dieser Vorschrift dürfen wir Ihre Daten verarbeiten, wenn dies zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen. Die rechtliche Verpflichtung, der wir unterliegen, folgt aus Artikel 7 Absatz 1 DSGVO bzw. Artikel 5 Absatz 1 DSGVO. Denn nach diesen Vorschriften sind wir rechtlich verpflichtet, die Einholung einer Einwilligung zu dokumentieren. Das geht nur, wenn wir Ihre Daten dafür zu Nachweiszwecken erheben. Wir speichern die Daten, solange dies zu Nachweiszwecken erforderlich ist. Sofern Sie die Einwilligung bestätigen, endet die Aufbewahrungsfrist erst nach Widerruf Ihrer Einwilligung zzgl. der Zeit bis zur Verjährung etwaiger zivilrechtlicher Ansprüche, also i.d.R. am 31. Dezember des 3. Kalenderjahres, das auf das Jahr, in dem Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben, folgt.

(4) Soweit nicht ausdrücklich auf Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. c DSGVO Bezug genommen wird, besteht keine rechtliche Verpflichtung die Daten zu verarbeiten.

 

Gewährleisten wir hinreichende Datensicherheit?

Wir unterhalten aktuelle technische Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit, insbe-sondere zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten vor Gefahren bei Datenübertragungen sowie vor Kenntniserlangung durch Dritte. Diese werden dem aktuellen Stand der Technik entsprechend jeweils angepasst.

 

Welche Rechte haben Sie?

Sie haben einige Rechte. Höflich weisen wir darauf hin, dass diese Rechte gegebenenfalls an Voraussetzungen geknüpft sind, auf deren Vorliegen wir bestehen werden.

 

Im Einzelnen haben Sie folgende Rechte:

 

- Recht aus Auskunft (Artikel 15 DSGVO):

Sie haben das Recht gemäß Artikel 15 DSGVO jederzeit unentgeltlich Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten. Diese übermitteln wir Ihnen auf Anfrage in elektronischer Form oder als Kopie.

 

- Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO):

Sie können von uns gemäß Artikel 16 DSGVO die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten verlangen.

 

- Recht auf Löschung (Artikel 17 DSGVO):

Unter den Voraussetzungen des Artikel 17 DSGVO können Sie von uns die unverzügliche Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen. Die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie unter anderem verlangen, wenn diese für die Zwecke, für die sie erhoben oder verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind, Sie eine Ihrerseits erteilte Einwilligung widerrufen und keine andere rechtliche Grundlage greift, wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben und keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen oder die Datenverarbeitung unrechtmäßig erfolgte.

 

- Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO):

Sie haben das Recht, bei Vorliegen der Voraussetzungen des Artikel 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

 

- Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO):

Dieses Recht besteht, wenn die Datenverarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung erfolgte oder zur Vertragserfüllung erforderlich war.

 

- Recht auf Widerspruch (Artikel 21 DSGVO):

Sie haben gemäß Artikel 18 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende und schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

- Recht auf Beschwerde (Artikel 77 DSGVO)

Ferner haben Sie gemäß Artikel 77 DSGVO das Recht, sich über uns bei der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren

 

Für Auskunfts-, Berichtigungs- oder Löschungsersuche nutzen Sie bitte die oben unter „Wer sind wir und wer ist bei uns für den Datenschutz verantwortlich?“ aufgeführten Kontaktmöglichkeiten.

 

 

Unser Unternehmen hat durch seine langjährige Erfahrung auf der gesamten Palette der Elektrotechnik alle Möglichkeiten Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse zu realisieren. Nehmen Sie jetzt gerne Kontakt zu uns auf.

Kontakt aufnehmen